Nach oben

Crossfit-Ernährung

FOTO: Tacofleur/Pixabay.com

Wer sich richtig ernährt, bringt im Crossfit bessere Leistungen

Die meisten Crossfit-Trainings dauern rund eine Stunde und entsprechen – abgesehen von Aufwärmen, koordinativen Einheiten und Cooldown – einem Hochintensitätstraining. Sprich: Es wird eher kurz, dafür aber äusserst intensiv trainiert, ähnlich wie bei einem Intervalltraining.

Ernährung vor dem Training
Um ein Hochintensitätstraining ohne Einbussen zu überstehen, ist es unabdingbar, mit gefüllten Speichern zum Training anzutreten. Natürlich nicht mit vollem Magen, aber eben auch nicht nüchtern. Idealerweise werden kurz vor dem Training ein paar leichtverdauliche Bissen eingenommen: das kann je nach Vorlieben und Verträglichkeit eine kleine, reife Banane, ein leichtverdaulicher Sport-Riegel, ein Honig-Brot, ein kohlehydrathaltiges Sportgetränk o. ä. sein.

Während des Trainings
Während eines Crossfit-Trainings bleibt meist keine oder nur sehr wenig Zeit für die Nahrungsaufnahme. Hier eignen sich vor allem Sportgetränke, die eine Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung aufweisen und dadurch die Ausdauerleistung und die Flüssigkeitsaufnahme im Sport begünstigen. ISOTONIC oder auch das mild-aromatisierte, säurefreie COMPETITION sind die Getränke erster Wahl für Crossfit-Sportler. Dauern die Trainings länger als eine Stunde, kann eine LIQUID ENERGY GEL Tube (mit oder ohne Koffein) helfen, den Blutzuckerspiegel hoch zu halten und den Leistungsabfall einzudämmen. Feste Speisen machen während in einem Crossfit-Workout nur beschränkt Sinn, da der Sportler weder die Zeit zum Kauen noch die Energie zum Verdauen hat.

Nach dem Training
Die unmittelbare Ernährung nach der sportlichen Leistung dient der Regeneration und verfolgt folgende Ziele: Flüssigkeitszufuhr (Rehydratation), Zufuhr von Elektrolyten und Energie, Erhalt der Muskulatur. Aus diesen Gründen ist es wichtig, den Körper innerhalb von 30 Minuten nach dem Training mit Kohlenhydraten, Flüssigkeit und Eiweiss zu versorgen. Neben proteinreichen Fertigdrinks wie beispielsweise PROTEIN SMOOTHIE oder PROTEIN DRINK sind Regenerationsprodukte wie PRO RECOVERY oder RECOVERY SHAKE angezeigt, die mit Wasser oder Milch angerührt werden. Aber auch ein PROTEIN 50 BAR oder ein PROTEIN LOW CARB BAR, eine zuckerarme Quarkspeise oder ein kleines Käsebrötchen dienen der Regeneration.

Proteinbedarf im Crossfit
Protein respektive Eiweiss erfüllt viele wichtige Funktionen im Körper. Damit der Körper seine Aufgaben im Crossfit optimal erfüllen kann, musst man ihn mit dem nötigen Grundbedarf an Protein versorgen. Die Swiss Society for Sports Nutrition empfiehlt Sportlern daher eine tägliche Menge von ca. 1,3-1,8 g Protein pro kg Körpergewicht. Das bedeutet für eine Frau von 60 kg rund 80-110 g Protein pro Tag, während ein Mann von 80 kg Körpergewicht etwa 105-144 g Nahrungseiweiss benötigt. Für spezielle Phasen wie etwa im Kraftaufbau, bei Diäten oder auch im Kraftsport gelten höhere Empfehlungen von 2,0-2,7 g Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht. Mit einem speziellen Proteinrechner lässt sich der empfohlene Tagesbedarf abgestimmt auf die individuellen Ziele berechnen.

Protein: Einnahmezeitpunkt
Das Körpereiweiss befindet sich in einem dynamischen Gleichgewicht. Es wird ständig auf- und abgebaut. Man spricht hier von Anabolie bzw. Katabolie. Daher sind Crossfit-Sportler auf eine regelmässige Einnahme angewiesen. Für eine optimale Proteinsynthese sollten rund 20-30 g Protein alle 3-4 Stunden konsumiert werden.

» Übersichtsgrafik zur Proteinsynthese (PDF)

Protein-Produkte von SPONSER im Vergleich

WHEY ISOLATE 94
Einsatz: Regeneration, Kraftaufbau
Eigenschaften: Höchste Whey-Qualität, 100% Grasfütterung Irland, laktosefrei

MULTI PROTEIN
Einsatz: Basisprotein, Nachtprotein, Kraftaufbau, Regeneration
Eigenschaften: Hochwertiges Mehrkomponenten-Protein, vielseitiger Einsatz, enthält Whey, Casein und Eialbumin Herkunft: Schweiz

PRO RECOVERY
Einsatz: Regeneration
Eigenschaften: Hochwertigste Regeneration, mit Colostrum / Biestmilch

LOW CARB PROTEIN SHAKE
Einsatz: Gewichtskontrolle, Basisprotein, Mahlzeitersatz
Eigenschaften: Sättigt anhaltend, mit Fasern, L-Carnitin und Cholin

Fazit
Mit der richtigen Ernährung wird das Crossfit-Training zwar nicht leichter, aber definitiv genussvoller und effektiver. Über allen Empfehlungen darf natürlich nicht vergessen werden, dass immer die individuelle Verträglichkeit und die persönlichen geschmacklichen Vorlieben im Vordergrund stehen.
Nun also nichts wie los ins Crossfit-Training, die Kettlebells warten schon!

In Verbindung stehende Artikel
Shop » Kraft & Muskeln
Ziel » Muskeln & Kraft
Sport » Crossfit
zum Thema » Kraft
zum Thema » Muskelaufbau
zum Thema » Protein

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ